Yvonne Mannsberger

Yvonne Mannsberger
Hundeschule Mannsberger
Name: Yvonne Mannsberger
Trainingsgelände:    

Hundeschule Mannsberger

Email: @
Website: www.tiermasseur-mannsberger.at
Facebook: Tiermasseur Mannsberger
Sonstiges: Dipl. Tiermasseurin & Bewegungslehrerin
Hundepsychologin nTR
 
 
Tiermasseur Mannsberger
Tiermasseur Mannsberger

Leistungen:

 

  • Verhaltensberatung und Training
  • Beratungsgespräche (z.B. vor Anschaffung eines Hundes)
  • Vorbereitung auf den Wiener Hundeführschein
  • Hundemassage
  • Bewegungstraining
  • Mobility
  • Hundeturnen
  • Seminare und Workshops

 

 

Für meine Arbeit mit Hunden gilt:

Mein Training bzw. meine ganze Arbeit wird immer individuell auf jedes Mensch-Hund-Team abgestimmt, da jeder Hund und auch jeder Mensch anders ist. Der Hund gibt das Tempo vor und sein Wohlbefinden steht immer im Vordergrund.

 

Ich arbeite belohnungsorientiert und lehne jegliche Form von Gewalt oder Zwang in der Erziehung ab. Nur wer „Spaß an der Arbeit“ hat, wird auch langfristige Erfolge erzielen.

 

 

Mein erster Hund:

Nina, ein Schäfer-Collie Mischling – durch sie durfte ich bereits im Kindesalter sehr viel lernen.

 

Meine gegenwärtigen Hunde:

Daily und Akira, zwei weisse Schweizer Schäferhunde

 

Warum ich gerne mit Hunden und Menschen arbeite:

Schon im Kindesalter war ich von Hunden fasziniert und wusste, dass ich in der Zukunft mit Ihnen arbeiten möchte. Die schönsten Momente für mich sind, wenn der Mensch die ersten Fortschritte im Training erkennt und ich Schritt für Schritt die Veränderungen im Umgang und der Beziehung des Mensch-Hund-Teams sehe.

Jedes Training und Team ist einzigartig, kein Tag ist, wie der andere und mit jedem Team lerne ich immer etwas Neues dazu.

 

Diese Projekte liegen mir zur Zeit besonders am Herzen:

 

  • Aufklärungsarbeit über passendes Equipment und sogenannte „Erziehungshilfen“
  • Hundemassage und Bewegungstraining – Viele Verhaltensprobleme entstehen durch Probleme des Bewegungsapparats bzw. durch Schmerzen, leider ist vielen Menschen noch nicht bewusst, dass unsere Hunde genauso wie wir Menschen verspannt sein können. Außerdem kann man durch gezieltes Bewegungstraining (z.B. Hundeturnen) „spielerisch“ das Körpergefühl verbessern, das Selbstvertrauen fördern, die Impulskontrolle stärken und vieles mehr.
  • Zusammenarbeit mit Kollegen im Hundebereich (Training, Tierarzt, Ernährungsberatung etc.) – Gerade im Hundebereich kommt es leider immer wieder zu Neidern, mir persönlich ist aber die Zusammenarbeit und der gegenseitige Austausch ein großes Anliegen.
  • „Nach unserer Überzeugung gibt es kein größeres und wirksameres Mittel zu wechselseitiger Bildung als das Zusammenarbeiten.“ – Johann Wolfgang von Goethe