Mag. Brigitte Girard

Tierschutzqualifizierte Hundetrainerin

Akademisch geprüfte Fachkraft für Tiergestützte Therapie/Fördermaßnahmen

kynologische Sachverständige

Dipl. Vitaltrainerin für Gesundheit und Dipl. Holistic Pulsing-Praktikerin

Familycoach

Magistra der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften



Kontakt

Mobil: 0660 713 00 56

E-Mail: office@girard.at

 

Webseite: www.girard.at

                   www.therapiehunde-oö.at

Facebook: Therapiehunde OÖ 

 

 



Trainingsgelände: 

4030 Linz-Pichling (Solarcity), Weikerlseestraße 73-75


Mitgliedschaften:

ÖBdH, Trainieren statt dominieren, VÖHT


Mein Angebot

Bildquelle: © Mag. Brigitte Girard
Bildquelle: © Mag. Brigitte Girard
  • Ausbildung Therapiebegleithunde und tiergestütztes Arbeiten
  • Hundetraining in Kleinstgruppen und Einzelsettings zu Verhaltensthemen
  • Hundehalterkurse/Sachkundenachweise
  • Präsentationen und Workshops über tiergestützte Interventionen und Biss-Prävention

Für meine Arbeit mit Hunden gilt:

Der Halter soll seinen Hund nach dem Treffen mehr lieb haben, der Hund natürlich seinen Halter auch.

Ja und für mich selbst: Wenn du magst was du tust, musst du nie wieder arbeiten, mehr Lebenszeit eben. (Nach)lesen, -sehen, -trainieren ist wichtig, daher gibt’s nach dem Setting eine Zusammenfassung mit weiterführenden Infos und Ausblick was kommt. 

In der Tiergestützten Arbeit und im Alltag wollen wir souveräne benimmsichere Hunde. Im Training stützen wir daher ihre Persönlichkeit und stärken ihr Selbstbewusstsein. Wir belohnen gutes Verhalten, das damit automatisch mehr wird. 

 

Mein erster Hund:

Berillo, sollte als Assistenzhund eingesetzt werden, wurde aber mein erster Therapiebegleithund, leider mit 8 Jahren an einem Lebertumor verstorben, immer in meinem Herzen.

 

Meine gegenwärtigen Hunde:

Alice, Citta, Diamo, Juli, Ludwig, Familienhunde, Therapiebegleithunde und Tierschutzhunde aus dem In- und Ausland unter einem Dach, Labrador und Mischlinge.

 

Weitere Haustiere:

Katze Joly

 

Warum ich gerne mit Hunden arbeite:

Sie sprechen eine andere Sprache, die mich fasziniert, die mich motiviert, genau hinzusehen und immer mehr zu lernen. 

 

Warum ich gerne mit Menschen arbeite:

Sie sprechen meine Sprache, die meisten auf jeden Fall und über die anderen will ich lernen und ihnen zeigen, wie positiv verstärkt mehr Freude und Leichtigkeit ins (Familien)Leben mit dem Vierbeiner kommt.

 

Dieses Projekt liegt mir besonders am Herzen:
Mit Therapiebegleithund Diamo viele Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene zu den Themen Bissprävention und tiergestütztes Arbeiten erreichen. 

Bildquelle: © Karo Mayer                                         © Natascha Moser                                                     © Karo Mayer