Veranstaltungen

Hilfe, mein Hund frisst alles was er findet!

Wann?   21.06.2018

 

Wo?        1230 Wien

 

Veranstalterin: Irene Husczawa, kynolearn

 

Inhalt:

  • Dein Hund ist ein wahrer Meister darin, Essbares aufzuspüren und so schnell wie möglich zu verschlingen?
  • Er findet auch öfter unappetitliche Sachen oder frisst sogar Nicht-Essbares?
  • Du hast Angst, dass er etwas Gefährliches verschluckt?

Wenn Hunde draußen immer auf der Suche nach Fressbarem sind, kann es unterschiedliche Gründe dafür geben. Fest steht, dass es durchaus auch gefährlich werden kann, wenn der Hund etwas für ihn Giftiges erwischt oder sogar einen Fremdkörper verschluckt.

 

In diesem Vortrag beschäftigen wir uns mit den Ursachen dieses Verhaltens. Klären was hilft und was nicht und warum. Ich zeige Dir Lösungsansätze und Notfallmaßnahmen, damit Du in Zukunft wieder entspannter mit Deinem Hund unterwegs bist.

 

Weitere Infos & Anmeldung:

https://www.kynolearn.at/veranstaltungen/

Verhaltensbeobachtung für Hundehalter und Trainer

Wann?           23. bis 24. Juni 2018

 

Wo?                Prager Bundesstraße 12,

  4209 Engerwitzdorf bei Linz

 

Referentin:   Mag. Iris Schöberl, PhD

 

Inhalt:

Als Hundehalter und vor allem als Trainer haben wir ständig mit Verhaltensbeobachtungen zu tun. Wir beobachten unsere Hunde und jene von anderen Haltern, interpretieren deren Verhalten und ziehen daraus Schlüsse für die Erziehung. Verhaltensbeobachtungen im Alltag und im professionellen Kontext unterscheiden sich jedoch anhand vieler Kriterien.

 

Objektivität und eine wertfreie Beobachtung sind besonders wichtig. Verhalten zu beobachten scheint im ersten Moment recht einfach, je länger man sich jedoch damit beschäftigt, umso mehr wird man sich der Komplexität dahinter bewusst! Als Verhaltensforscherin bin ich geschult Verhalten wertfrei zu beobachten und mit Vorsicht zu interpretieren. Gerne möchte ich mein Wissen und meine Erfahrungen mit HundehalterInnen und TrainerInnen im Rahmen dieses Tagesseminars teilen. Mittels Videomaterial analysieren wir gemeinsam das Verhalten von Hunden und deren Menschen. Es wird veranschaulicht wie professionelle Verhaltensbeobachtungen funktionieren, wie ein Verhaltenskatalog – ein sogenanntes Ethogramm – aufgebaut ist und vor allem auch welche Beobachterfehler es geben kann. Denn davon gibt es eine ganze Menge! Damit wir selber nicht in eine dieser „Beobachterfallen“ tappen, ist es wichtig sich mit den Aspekten einer professionellen Verhaltensbeobachung auseinander zu setzen.

 

Die TeilnehmerInnen können eigene Videos von ihren Hunden, von Hundetrainings, Alltagssituationen oder Hund-Mensch Interaktionen mitnehmen. Die Videos werden am zweiten Tag gemeinsam analysiert und Fragen der TeilnehmerInnen werden individuell und praxisorientiert beantwortet.

 

Methoden der Verhaltensbiologie:

  • Was genau ist Verhalten überhaupt?
  • Wie kann Verhalten erklärt werden?
  • Verhaltensbeobachtung und Verhaltensanalyse
  • Verhaltensanalyse eigener Videos

Organisation und Anmeldung:

www.tierundwir.net 

TRAIN and SHOOT

Wann?    24. Juni 2018 10-14 Uhr & 17-21 Uhr

 

Wo?         2500 Baden und 2504 Sooß

 

Veranstalterinnen: ARTgerecht-WOHLerzogen &

Isabelle Grubert Photography

 

Im Workshop TRAIN & SHOOT widmen wir uns folgenden Themen:

  • Die Prinzipien des Hundetrainings verstehen
  • Aktives Training für entspannte Hunde Models & gelassene Fotografen
  • Wanderung mit Fotoshooting - das Gelernte selbst anwenden
  • Webinar: Der Fotografin bei der Bildbearbeitung über die Schulter schauen
  • 1 digital bearbeitetes Profi-Hundefoto

Preis: 200,-

 

Weitere Infos & Anmeldung:

foto@isabelle-grubert.de oder

tiertraining@artgerecht-wohlerzogen.dog oder 0699 15 0358 76
 

Medical Training

Wann?  30.6. und 01.07.2018 von 9-16.30 Uhr

 

Wo?      7201 Neudörfl, Burgenland

 

Referent: Paul Ferstl - Bildungswerkstatt für Mensch und Hund

Veranstalter: THL - Tiere helfen leben

 

Inhalt:

  • Wie bereite ich meinen Hund auf den ersten Tierarztbesuch vor?
  • Wie gewöhne ich meinen Hund an die alltäglichen Pflegerituale wie Krallenschneiden, Ohren putzen, Bürsten,…?
  • Vie verabreiche ich am besten Medizin oder messe Fieber bei Verdacht auf eine Erkrankung?
  • Was tun wenn schon Angst besteht?
  • Gibt es Hilfsmittel oder für Tiere erleichternde Vorgehensweisen?

Sie lernen stressfrei ihren Hund auf alle diese Dinge vorzubereiten und für ihn daraus lustige Übungen zu machen.

Gleichzeitig wird auch auf Vorsorge und einfache Behandlungswege wie Hausmittel eingegangen.

Um Lernerfolge zu verbessern sollten mitgenommene Hunde unter Beisein anderer Hunde möglichst entspannt sein.

 

Weitere Infos & Anmeldung:

http://www.tiere-helfen-leben.at/fortbildungen-seminare-workshops/medical-training/

Traumberuf Hundetrainer – von der Theorie zur Praxis

Wann?   Juni bis Oktober 2018

 

Wo?        Wien und Wien Umgebung

 

Vortragende: Mag. Iris Schöberl, PhD & Mag. Alexandra Wischall-Wagner

Veranstalter: hundewissen.org

 

Die Module können einzeln oder in Kombination besucht absolviert werden. Alle Module beinhalten theoretische Inhalt, sowie Praxis mit Menschen und/oder Hunden:

Weitere Infos & Anmeldung:

https://hundewissen.org/show_content.php?hid=12

Trainier das Tier - Trainingstage am Melcherhof

Sammle Trainingserfahrung mit einer anderen Tierart!

 

Wann?  07. bis 09.09.2018

 

Wo?     Melcherhof - Grafenstein in Kärnten

 

Das Training mit anderen Tierarten macht nicht nur Spaß, du gewinnst auch neue Blickwinkel, die deine Trainerfähigkeiten verbessern.

  • 2,5 Tage voller Theorie und Praxis rund ums Tiertraining
  • 7 verschiedene Tierarten
  • für Anfänger und Fortgeschrittene 

20 Fortbildungsstunden für Tierschutzqualifizierte Hundetrainer

 

Referentin: Heidrun Pusch

      tierschutzqualifizierte Hundetrainerin, zert. Tiertrainerin

 

Weitere Infos & Anmeldung:

https://respektiert.at/seminar/trainier-das-tier

Tierschutzkonforme Ausbildungsmethoden

Wann?                8. bis 9. September 2018, jeweils 10 bis 17 Uhr

 

Wo?                    2761 Miesenbach, NÖ

 

Referentin:      Mag. Iris Schöberl, PhD

Veranstalter:  hundewissen.org

 

Inhalt:

Um Hunde zu trainieren gibt es eine Vielfalt an Methoden und Hilfsmitteln, die zur Anwendung kommen. Jedoch, welche sind gesetzlich erlaubt und welche nicht? Laut Tierschutzgesetz ist es verboten Tieren ungerechtfertigt Leid zuzufügen und das Wohlbefinden zu beeinträchtigen. Aber wo hört Wohlbefinden auf und fängt Leid an?

 

Im Rahmen eines Wochenendseminars beschäftigen wir uns mit dem Thema Tierschutz, Wohlbefinden und Trainingsmethoden. Wir diskutieren tierschutzkonforme und tierschutzwidrige Trainingsmethoden und Hilfsmittel. Vor- und Nachteile diverser Methoden werden dargestellt. Anhand von Praxisbeispielen werden Einsatzgebiete und Faktoren, welche die Auswahl der Methode und Hilfsmittel beeinflussen analysiert.

  • Tierschutzkonforme versus tierschutzwidrige Trainingsmethoden
  • Vor- und Nachteile diverser Trainingsmethoden
  • Einsatzgebiete der verschiedenen Trainingsmethoden
  • Faktoren, die die Trainingsmethoden-Auswahl beeinflussen
  • Praxisübungen
  • Reflexion der Übungen

Kosten pro Teilnehmer: € 229,– (inkl. MwSt.)
Anerkannt vom Messerli Institut im Ausmaß von 14 Stunden
Anerkannte Fortbildungsveranstaltungen ÖKV-Trainer

 

Weitere Infos & Anmeldung:

http://hundewissen.org/show_content2.php?s2id=78

info@hundewissen.org

Train the chicken - praktische Anwendung der Lerntheorie am Huhn

Wann?   28. bis 29.09.2018 in NÖ

 

Danach wirst du

  • die Grundlagen des Tiertrainings kennen
  • schneller und effektiver trainieren
  • ein besseres Timing haben
  • ein Training planen und dokumentieren können

11 Fortbildungsstunden für Tierschutzqualifizierte Hundetrainer

 

Referentin: Heidrun Pusch

      tierschutzqualifizierte Hundetrainerin, zert. Tiertrainerin

 

Weitere Infos & Anmeldung:

für Kärnten: https://respektiert.at/veranstaltungen/train-the-chicken

für NÖ: https://respektiert.at/seminar/train-the-chicken-noe

20th pdte annual conference and agm 2018

Wann?   28. bis 30.09.2018

 

Wo?        JUFA Hotel Wien City

 

Weitere Infos & Anmeldung:

www.pdtevienna2018.at

Angsthunde

Wann?  06. bis 07.10.2018 von 9-17.30 Uhr

 

Wo?      7201 Neudörfl, Burgenland

 

Referentin: Almut Windisch - Hundelachen

Veranstalter: THL - Tiere helfen leben

 

Inhalt:

Über den Umgang mit einem Angsthund kursieren nach wie vor jede Menge Mythen. „Die Angst muss man ignorieren“, „Da muss er halt durch“, „Er muss sich an die Situationen einfach gewöhnen, dann wird das schon“ und vieles mehr hört man nach wie vor zu dem Thema.

An diesem Wochenende beleuchtet Almut Windisch die verschiedenen Formen der Angst, was man darunter versteht, wofür sie hilfreich ist und was sie im Körper bewirkt. Sie wirft einen Blick ins Gehirn und gibt einen Einblick in das hormonelle Geschehen, wenn ein Hund Angst hat. Die vielen verschiedenen Gründe für Angst, hilfreiche Lösungsansätze, inklusive zusätzlicher Hilfsmittel runden das Seminar ab. Jede Menge Foto und Videomaterial helfen dabei, die Inhalte anschaulich zu gestalten.

 

Weitere Infos & Anmeldung:

http://www.tiere-helfen-leben.at/fortbildungen-seminare-workshops/angsthunde/

Hunde verstehen – Ausdrucksverhalten und Sozialverhalten

Wann?             13. Oktober 2018, 10 bis 17 Uhr

 

Wo?                  Neubaugasse 38/1/3, 1070 Wien

 

Referentin:     Mag. Iris Schöberl, PhD

Veranstalter: hundewissen.org

 

Inhalt:

Was will mir mein Hund sagen? Lernen Sie die Signale von Hunden besser verstehen, was zum Normalverhalten des Hundes gehört – vom Spielen bis zum Imponieren. Es wird ein Überblick über das Ausdrucksverhalten und Sozialverhalten des Hundes gegeben und wie dieses interpretiert werden kann.

 

Hunde drücken sich vielfältig, über Lautäußerungen, Körpersprache, Geruch- und Tastsinn aus. Die Bedeutung feiner Kommunikationssignale kann vor allem auch abhängig von der Situation sein. So ist ein Schnauze schlecken vor der Fütterung anders zu verstehen, als ein Schnauze schlecken während der Hund auf der Hundewiese in einen Konflikt gerät.

 

Hunde können sich als sehr soziale Wesen gut in den menschlichen Familienverband einleben. Dies wird ihnen durch ihr gut ausgeprägtes Sozialverhalten und Ausdrucksverhalten ermöglicht. In diesem Seminar wird anhand von Foto- und Videomaterial Ausdrucksverhalten veranschaulicht. Das Sozialverhalten der Hunde wird im Vergleich zum Wolf und Menschen beleuchtet.

 

Seminarbeitrag: EUR 129,- / Person (inkl. MwSt.)
Anerkannt vom Messerli Institut im Ausmaß von 7 Stunden
Anerkannte Fortbildungsveranstaltungen ÖKV-Trainer

 

Weitere Infos & Anmeldung:

http://hundewissen.org/show_content2.php?s2id=79

info@hundewissen.org

Fachweiterbildung "Ernährung des Hundes"

Zielgruppe: Hundetrainer, Tierpfleger, in Tierschutzeinrichtungen tätige Personen, interessierte Heimtierhalter.

 

Unsere langjährige Erfahrung in der

Erwachsenenbildung gibt die Grundlage, um eine fundierte, auf die heutigen Erkenntnisse basierende Weiterbildung anzubieten.

 

Fachlich spezialisierte ReferentInnen vermitteln Ihnen Kenntnisse zur artspezifischen Ernährung in 108 Unterrichtseinheiten. Praxiseinheiten (u.a. Exkursion) und Praxisstunden in Tierarztordinationen runden die Ausbildung ab.

 

Ausbildungskosten: 2200 € inkl. Mwst. (inkl. Skripten, Praxiseinheiten und Abschluss) (Vorabzahlung, Ratenzahlung nach Vereinbarung

möglich)

 

Termine:

20.und 21.10.2018

03.und 04.11.2018

24. und 25.11.2018

15. und 16.12.2018

02. und 03.02.2019

23. und 24.02.2019

02. und 03.03.2019 (Abschluss – Präsentation und Prüfung)

 

Veranstalter: Verein Mensch und Tier im Zentrum (MTZ)

Ort: Ausbildungszentrum Tiere Helfen Leben, 7201 Neudörfl, Hauptstraße 154a

Information und Anmeldung: Susanna.Haitzer@tiere-helfen-leben.org

Aktiv im Tierschutz – vom Umgang mit schwierigen Situationen

Wann?              24. bis 25.11.2018

 

Wo?                   Donaukraftwerkstraße 1, 2000 Stockerau

 

Referentin:      Mag. Iris Schöberl, PhD

Veranstalter:   tierschutzhund.info

 

Inhalt:

Dieses Seminar dient dazu Personen, die im Tierschutz tätig sind zu unterstützen. Im Tierschutz wird so einiges erlebt,

was "schwer verdaulich" ist und sehr belastend sein kann. Um mit solchen schwierigen Situationen und dem erlebten Leid umgehen zu können, ist es wichtig seine Kräfte gezielt einzuteilen und auf das eigene Wohlbefinden zu

achten. Wie das gelingt und was dabei helfen kann wird in diesem Seminar besprochen. Die TeilnehmerInnen können auch eigene Beispiele mitbringen und sich in der Gruppe über ihre Erfahrungen austauschen. Gemeinsam erarbeiten wir Lösungsmöglichkeiten, um mit schwierigen Situationen im Tierschutz umzugehen.

 

Weitere Infos & Anmeldung:

https://www.tierschutzhund.info/event/aktiv-im-tierschutz-vom-umgang-mit-schwierigen-situationen-dr-iris-schoeberl/

Hilfe, Silvester naht – Vom Umgang mit ängstlichen Hunden

Wann?              29. November 2018

 

Wo?                   7061 Trausdorf, Burggasse 7

 

Referentin:     Mag. Iris Schöberl, PhD

Veranstalter: hundewissen.org

 

Inhalt:

Angst ist eine überlebenswichtige Emotion. Wenn wir Angst haben sind wir vorsichtiger und entkommen somit potentiellen Gefahren. Leider kann Angst auch unangebracht und übertrieben sein – dann sprechen wir von einer Angststörung. Vor allem in der dunklen Jahreszeit – rund um Silvester – ist Angst bei unseren vierbeinigen Begleitern stark vertreten, denn das was viele Menschen als schön empfinden, ist für unsere Tiere im wahrsten Sinne des Wortes der Weltuntergang: Es donnert, es blitzt, es vibriert, es erscheinen ganz viele schnell bewegte Lichter am Himmel. Unsere Hunde wissen leider nicht, dass es sich dabei „nur“ um ein Feuerwerk handelt, sie verfallen in Panik und leiden.

 

Der Vortrag soll einen Überblick geben, was Angst tatsächlich ist, wann sie angebracht ist und wann sie nicht mehr alltagstauglich ist. Es wird erklärt, was in unserem Körper bei Angst passiert und welche Faktoren sich positiv auf die Bewältigung von Angst auswirken können. Verschiedene Interventionsmöglichkeiten, von Managementmaßnahmen bis hin zum gezielten Verhaltenstraining und ebenso Ernährung und Naturheilkunde werden kurz besprochen.

 

Ein starker Fokus wird der Umgang mit Silvesterangst sein – wie kann die Stimmung beim eigenem Hund in der dunklen Jahreszeit wieder aufgehellt werden!

 

Weitere Infos & Anmeldung: info@hundewissen.org