Dagmar Fauster

tierschutzqualifizierte Hundetrainerin

Studium Tiergestützte Therapie und Tiergestützte Fördermaßnahmen an der Vetmed Vienna

Ausbildungsstätte für Therapiebegleithunde und Assistenzhunde für das Messerli Institut an der Vetmed Vienna



Kontakt

Mobil: 0664 536 75 23

E-Mail: office@hundianer.at

Webseite: www.hundianer.at

Facebook: Hundianer



Trainingsgelände:

8324 Kirchberg an der Raab 144


Funktionen:

behördlich zugelassen für die Abnahme der Begleithundeprüfung für die Abgabebegünstigung des Steiermärkischen Hundeabgabegesetzesgeprüftes

Therapiehunde-Einsatzteam

Prüferin für Therapiebegleithunde für das Messerli Institut an der Vetmed. Uni Wien

Ausbildungsstätte für Therapiebegleithunde und Assistenzhunde für das Messerli Institut an der Vetmed Vienna


Mitgliedschaften:

VÖHT


Für meine Arbeit mit Hunden gilt

Mein Herz liegt an der artgerechten und hochwertigen Ausbildung unseres Hundenachwuchses sowie Sozialisierung von Hunden untereinander. Ich arbeite nach den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen unter
Verwendung von Motivation und positiver Verstärkung ohne dabei die notwendige Konsequenz und den Respekt außer Acht zu lassen.

 

Mein Hauptaugenmerk liegt dabei die Alltagstauglichkeit des Hundes zu verbessern. Mein Arbeitsplatz ist die große weite Welt gemeinsam mit den Mensch-Hunde-Teams.

 

Mein erster Hund

Wicki, geboren 1993: eine Jagdhund-Mischlings-Hündin aus dem Tierheim. Sie war eine äußerst gelehrige und arbeitswillige Hündin. Sie begleitete mich fast 17 Jahre überall hin.

 

Meine gegenwärtigen Hunde

Derzeit besteht unser Rudel aus 5 Hunden:

Nanook, Samojeden Hündin, geboren am 30.10.2009 : geprüfter Therapiebegleithund

Berney, Berner Sennenhund Rüde, geboren am 01.08.2014: Haus-, Hof- und Wachhund

Yoomee, Mischlingshündin (Australien Shepherd + Whippet), geboren 2012: Angsthund aus einer ausländischen Tötungsstation

Nayeli, Border Collie Hündin, Therapiebegleithund in Ausbildung

Bubblegum, Dogo Argentino-Staff-Mix Hündin, Therapiebegleithund in Ausbildung

 

In ewiger Erinnerung: Blue, Wicki, Dustin und Kesha sowie Katze Cheyenne

 

Weitere Haus- und Lieblingstiere

Floh & Laus, Katzengeschwister, geboren 2014: Haus-, Hof- und Mäusewächter

Chenoa, Heiliger Birma Kater

Naya, Main Coone Katze

 

In Planung: Schafe, Ziegen, Enten, Gänse, Pferde, Schweine....

 

Warum ich gerne mit Hunden arbeite

Mein ganzes Leben ist auf Hunde ausgerichtet, weil sie wunderbare Wegbegleiter sind. Sie sind der beste Spiegel, der einem immer wieder vorgehalten wird. Sie helfen hervorragend die Wertigkeiten des Lebens zu realisieren und den Boden nicht unter den Füßen zu verlieren. Man kann von jedem einzelnen Hund immer dazulernen und bekommt enorm viel zurück.

 

Warum ich gerne mit Menschen arbeite

Gerade im Hundetraining muss man über ein hohes Maß an Empathie verfügen. Am Ende der Leine steht ein Mensch mit individuellen Bedürfnissen, Zielen und Wünschen. Ich freue mich immer sehr, wenn ich in die leuchtenden Augen eines Menschen sehen kann, der gelernt hat seinen Hund zu verstehen.

 

Dieses Projekt liegt mir zur Zeit besonders am Herzen

„Hundianer-Präventionsprojekt“

Gerade in der heutigen Gesellschaft kommt es vermehrt zu Konflikten zwischen Menschen und dem Lebewesen Hund. Das Verständnis für Hunde und der Lebensraum der Hunde wird immer mehr und mehr eingeschränkt. Hier bedarf es an Aufklärungsarbeit um ein friedliches und respektvolles Miteinander zwischen Mensch und Hund leben zu können.

„Hundianer“ sieht sich als zukunftsweisendes Präventionsprojekt, das Tierschutz lebt und weitervermittelt.