Zielsetzung

Wir sind ein Zusammenschluss von HundetrainerInnen bzw. HundeverhaltensberaterInnen, die ausschließlich mit gewaltfreien Methoden arbeiten, sich laufend weiterbilden und nach dem VÖHT Ehrenkodex vorgehen.

 

Auch im Bereich der Hundeerziehung ersetzt Gewalt oft den Verstand. Immer wieder werden aversive Ausbildungsmethoden und fragwürdige Hilfsmittel eingesetzt, die dem Hund physischen und/oder psychischen Schaden zufügen und fatale Folgen für das Verhalten des Hundes und die Mensch-Hund Beziehung haben können. HundehalterInnen sind oft überfordert, die Arbeitsweise ihrer Hundeschule, ihres Trainers oder ihrer Trainerin entsprechend zu bewerten.

 

Daher setzen wir uns für folgende Ziele ein:

  • Aufklärung der Hundehalter über artgerechte Haltung des Hundes und gewaltfreie Erziehungsmethoden.
  • Öffentlichkeitsarbeit bezüglich gewaltfreiem Umgang mit Hunden.
  • Beratende Tätigkeit für Behörden und Institutionen rund um kynologische Themen.
  • Brückenschlag zwischen Theorie (Wissenschaft) und Praxis.
  • Zusammenarbeit/Kooperation mit der Forschung, um ein größtmögliches Wissensspektrum zu erlangen und dieses weitergeben zu können.
  • Beratung, Erfahrungsaustausch und Fortbildung der Mitglieder über Hundeverhalten und Erziehung sowie über allgemeine kynologische Themen.
  • Erarbeitung und Schaffung von Grundlagen für das Berufsbild des Hundetrainers, Hundeerziehers und Verhaltensberaters.